Baufinanzierung @ BeMu auf Facebook Baufinanzierung @ BeMu auf Google+ Baufinanzierung @ BeMu auf Twitter
09723 - 93 82 120 Baufinanzierung
 

Die Immobilie als sicherer Anker

Immobilie
Wir leben in unruhigen Zeiten. Globale Konflikte, Euro-Krise, Ebola-Epidemie, alles Faktoren die unweigerlich auch die deutsche Wirtschaft beeinflussen. Gerade erst hat der Markt die Krise von 2012 überwunden und schon folgen weitere Hiobsbotschaften aus Regierungskreisen. Die Verbraucherpreise verzeichnen kaum Wachstum und sinkende Energiepreise sorgen derzeit für eine Inflationsrate auf Rekordtief. Seit August verteuerten sich Waren und Dienstleistungen um 0,8 Prozent. Um die Wirtschaft wieder anzukurbeln reagierte die EZB und senkte ihren Leitzins auf das Rekordtief von 0,05 Prozent. „The Times Are a-Changin“- sang einst schon Bob Dylan. Eine wirtschaftliche Verbesserung ist allerdings erst fürs kommende Jahr angesetzt. 
Während Aktieninvestitionen stark von wirtschaftlichen- und politischen Missständen beeinträchtigt werden, gelten Immobilien als Kriseninvestition Nummer eins. Das liegt unter anderem daran, dass der Immobilienmarkt weitgehend unabhängig von den großen Kapitalmärkten ist. Die Zinsen sind derzeit so niedrig wie nie. Viele Haushalte in Deutschland nutzten nun die Gunst der Stunde und setzten auf Immobilienkäufe. Ein Trend der bereits 2008-2010 abzusehen war.

Mieten oder Kaufen

Ein weiterer Grund für die Investition aus eigener Tasche: die teilweise horrenden Mietpreise in Großstädten wie Hamburg, München oder Berlin. Der Trend zum Wohnen in der Stadt, aber auch die Umlagen der Kosten für energetische Sanierungen sowie die steigende Zahl der Haushalte lassen die Mietpreise förmlich explodieren. Aktuell haben sich die Regierungsparteien darauf verständigt, das Mietrecht zu reformieren und durch eine Mietpreisbremse wieder für bezahlbare Wohnungen und Häuser zu sorgen. Ein ausgewogenes Miet- und Eigentumswohnungsverhältnis sorgt erfahrungsgemäß dafür, dass der Immobilienmarkt flexibel und stabil bleibt. 
Übrigens: Der Wohnungserwerb ist nicht nur Vermögenden vorbehalten. Auch wer noch nicht das nötige Kapital beisammen hat, kann Wohnung- oder Haus durch eine Baufinanzierung erwerben. Die Kredite werden deutschlandweit bei bis zu 300 Banken -beispielsweise der Deutschen Bank- zu unterschiedlichen Konditionen angeboten und helfen, den Traum von den eigenen vier Wänden möglichst reibungslos zu realisieren. Weitere Tipps zur Baufinanzierung lassen sich hier finden.

 

Tipps für den erfolgreichen Immobilienkauf

Kaufvertrag Der Kauf einer Immobilie sollte im Idealfall nicht spontan Erfolgen. Folgenreiche Fehler entstehen bei einer Investition oft durch mangelnde Finanzkenntnisse, fehlendes Wissen über Vermögensbildungsalternativen oder durch Unstimmigkeiten im Kaufvertrag. Eine gute Planung und eine frühzeitige Bestandsanalyse können Fehlkäufe verhindern. Zunächst sollte sich der Interessent über die Lage und den Zustand der Immobilie informieren. Der Verkäufer muss den Immobiliensuchenden zwar in der Regel über alle Missstände aufklären, doch Interessierte können auch selbständig recherchieren. Um alle Mängel aufzuspüren, kann auch ein unabhängiger Gutachter zu Rate gezogen werden, der zusätzlich auch auf den Investitionsbedarf hinweisen kann. Des Weiteren ist es möglich die vorliegenden Verbraucherkosten zu kontrollieren und sich Protokolle der Eigentümerversammlungen anzusehen. Dort findet man sofort Auskunft über die „Schönheitsfehler“ der Immobilie. Sind sich Käufer und Verkäufer über die Details einig, so muss der Immobilienerwerb durch eine notarielle Beurkundung bestätigt werden. Der Notar ist rechtlich dazu verpflichtet auf die Risiken des Vertrags hinweisen und die Beteiligten über Einzelheiten aufklären. Zwei Wochen vor Unterzeichnung muss der Käufer den Vertag zur Prüfung erhalten. So haben beide Parteien noch die letzte Möglichkeit Änderungswünsche in den Vertrag einarbeiten zu lassen oder Unstimmigkeiten zu klären. Der Käufer sollte vor der Vertragsabschließung folgendes beachten:
  • Die Baufinanzierung sollte auf das Haus abgestimmt sein
  • Der Kaufvertrag sollte alle wichtigen Punkte aufweisen
  • Ein Anwalt oder eine juristische Vorabprüfung des Vertrages ist empfehlenswert
Wer auf Nummer sicher gehen will und seinen Vertrag noch einmal kurzfristig kontrollieren lassen möchte, kann eine juristische Vorabprüfung des Vertrags auch im Internet beantragen. Hiermit lassen sich noch in letzter Minute rechtliche Fehler vermeiden und der kostspieligen Investition steht nichts mehr im Wege. Ergänzend zu den bisherigen Tipps können sich Interessierte durch folgendes Video auf den Kaufvertrag vorbereiten:
 
Baufinanzierung @ BeMu auf Google+
| © Bernd Munder | Schweinfurter Str. 5 | 97506 Grafenrheinfeld | Tel.: 09723 - 93 82 120 | Fax: 09723 - 93 82 121 | info@baufinanzierung-bemu.de |