Baufinanzierung @ BeMu auf Facebook Baufinanzierung @ BeMu auf Google+ Baufinanzierung @ BeMu auf Twitter
09723 - 93 82 120 Baufinanzierung
   Sie sind hier: Startseite | Tipps und Informationen | Tilgung über Lebensversicherung

Baufinanzierung | Tilgung über Lebensversicherung

Mit dem Aufkommen sogenannter Strukturvertriebe machte sich auf dem Baufinanzierungsmarkt eine Finanzierungsvariante breit, die bis dahin eher vernachlässigt wurde. Die Baufinanzierung in Verbindung mit einer Lebensversicherung.  Hierbei wird nicht, wie bei einem Annuitätendarlehen sonst üblich, Monat für Monat das Darlehen getilgt, sondern die Tilgung fließt ersatzweise in eine Lebensversicherung. Mit dem Ablauf der Versicherung soll das Darlehen dann auf einen Schlag getilgt werden.  Dies nennt man auch ein endfälliges Darlehen.

 
Vorteile und Risiken

Die Risiken:

Wenn Sie die Zinsbindung nicht über die gesamte Laufzeit des Darlehens festgeschrieben haben, laufen Sie Gefahr, eine mehrfache Zinserhöhung in Kauf nehmen zu müssen. Das kann Ihnen zwar auch bei einem Annuitätendarlehen passieren, doch hier wird die Restschuld von Mal zu Mal geringer und somit auch das Risiko. Bei einer Finanzierung mit Tilgung über Lebensversicherung bleibt die Restschuld über die gesamte Laufzeit des Darlehens so hoch wie am Anfang. Das kann bei einer mehrmaligen Zinserhöhung, die Monatsrate leicht explodieren lassen.

Niemand kann Ihnen garantieren, wie hoch die Ablaufleistung der Lebensversicherung sein wird. Nur der Basiszins der Lebensversicherung ist garantiert. Und selbst der wird von Zeit zu Zeit angepasst, was gerade in den letzten Jahren, viele Versicherte schmerzlich erleben mussten. Wenn dann am Ende der Laufzeit der Finanzierung nicht das herauskommt, was man Ihnen versprochen hat, müssen Sie den Rest nachfinanzieren. Auch wenn Sie dann eigentlich schon in Rente gehen wollten.

Fazit

Diese Finanzierungsvariante macht nur Sinn, wenn Sie die Zinsen, die Sie für das Darlehen bezahlen müssen, auch absetzen können. Da das ein Eigennutzer nicht kann, ist diese Variante allenfalls für Kapitalanleger ratsam. Der normale Häuslebauer hat außer dem erhöhten Risiko nichts davon.

Wenn Sie jedoch eine Lebensversicherung haben, die bereits in einigen Jahren fällig wird. Am besten noch während der ersten Zinsbindungsperiode, kann man sich überlegen, ob man diese nicht in die Finanzierung einbauen könnte.

 
| © Bernd Munder | Schweinfurter Str. 5 | 97506 Grafenrheinfeld | Tel.: 09723 - 93 82 120 | Fax: 09723 - 93 82 121 | info@baufinanzierung-bemu.de |