Baufinanzierung @ BeMu auf Facebook Baufinanzierung @ BeMu auf Google+ Baufinanzierung @ BeMu auf Twitter
Tel: 09723 - 93 82 120 Wir vergleichen - Sie sparen!
   

Wieviel Finanzierung kann ich mir leisten ?


Finanzierung
Dies ist eine der häufigsten Fragen, die sich zukünftige Immobilienbesitzer stellen. Wieviel Finanzierung kann ich mir leisten?
Diese Frage zielt darauf ab, dass Sie noch nicht genau wissen, wieviel Sie für die Finanzierung Ihrer Immobilie ausgeben können. Wir möchten Ihnen hier eine Hilfestellung geben, wie man dies berechnen kann.
Wenn Sie Ihren monatlichen Spielraum bereits kennen, können Sie direkt zu unserem Budgetrechner weitergehen. Dort können Sie genau errechnen, wieviel Finanzierung Sie für einen bestimmten Monatsbetrag bekommen und wieviel Ihr Haus maximal kosten darf. Budgetrechner

Um zu wissen, wieviel Finanzierung Sie sich leisten können, müssen Sie zunächst ermitteln, wieviel von Ihrem Einkommen nach Abzug Ihrer Lebenshaltungskosten und sonstiger Fixkosten, für die Finanzierung übrigbleibt. 

Berechnung der Lebenshaltungskosten

Zu den Lebenshaltungskosten zählen alle Ausgaben des täglichen Bedarfs, also Essen, Trinken, Kleidung usw. Auch der Urlaub zählt hierzu. Seitens der Banken wird hier vereinfacht mit Pauschalen gearbeitet. Jede Bank hat allerdings ihre eigenen Lebenshaltungskostenpauschalen. Deshalb ist es nicht möglich, eine grundsätzliche Summe festzulegen. Wir richten uns hier nach einem Mittel.
Für den ersten Antragsteller werden ca. 550 Euro pro Monat berechnet. Für den Ehepartner weitere 300 Euro. Für jedes weitere Kind ca. 200 Euro. Macht bei einem 3 Personenhalt, 1.050 Euro pro Monat an Lebenshaltungskoten. Je günstiger die Bank, desto höher fallen diese Pauschalen aus. 

Wir empfehlen Ihnen jedoch, Ihre eigenen tatsächlichen Lebenshaltungskosten in Form eines Haushaltsbuches zu ermitteln. Dann sind Sie auf der sicheren Seite.

Nun müssen Sie noch ermitteln, wie hoch Ihre weiteren Fixkosten sind. Hierzu zählen z.B. Raten für Kredite, Aufwendungen für die Altersvorsorge, Unterhaltszahlungen, private Krankenversicherungen usw. Nun sollten Sie Klarheit über die Summe Ihrer Ausgaben haben.

Einkommensberechnung

Eigentlich sollte dieser Punkt recht schnell abgehandelt sein. Man sieht es ja schließlich jeden Monat auf seiner Gehaltsabrechnung. Leider ist dem aber nicht so, da nicht alles was auf dem Lohnzettel steht, auch als langfristig nachhaltig anerkannt wird. So werden z.B. Überstunden, Schicht- und Feiertagszuschläge usw. nur anerkannt, wenn sie typisch für das Berufsbild sind und somit jeden Monat auftauchen. Rechnen Sie also nur solches Einkommen, welches tatsächlich nachhaltig ist. Kindergeld z.B. ist ein solches nachhaltiges Einkommen und sollte eingerechnet werden. Schließlich werden die Kinder ja auch bei den Lebenshaltungskosten berechnet. Ein kürzlich erst angefangener Nebenjob hingegen wird nicht als langfristig nachhaltig anerkannt. Dazu müsste dieser bereits seit längerem bestehen.

Nun haben Sie den Betrag ermittelt, den Sie für die Finanzierung Ihres Eigenheimes einsetzen können. Diesen monatlichen Betrag, plus Ihr Eigenkapital setzen Sie nun in unseren Budgetrechner ein und Sie wissen innerhalb weniger Sekunden, wieviel Finanzierung Sie sich leisten können und wieviel Ihr Haus maximal kosten darf. 

 

| © Bernd Munder | Schweinfurter Str. 5 | 97506 Grafenrheinfeld | Tel.: 09723 - 93 82 120 | Fax: 09723 - 93 82 121 | info@baufinanzierung-bemu.de |